TimeWaver Home

/TimeWaver Home
TimeWaver Home 2019-03-06T09:42:46+00:00

Mobil und kompakt

Das TimeWaver Home-System ist ein kompaktes Behandlungssystem zur individuellen Frequenztherapie. Obwohl es so vielseitig und leistungsfähig ist, kann es mit seinen „nur” drei Knöpfen von jedermann ganz einfach bedient werden. Neben seinen Programmen für vielfältige Indikationen beinhaltet es spezielle Zusammenstellungen zur energetisch-systemischen Behandlung auf Grundlage des Therapieprotokolls Nuno Ninas.

Gesundheit beginnt in der Zelle

Eine starke Zelle als Basis für Gesundheit
Die Zell-Forscher Dr. Robert O. Becker und Dr. Bjorn Nordenstrom, Chairman der Nobelpreis-Kommission, haben herausgefunden, dass durch ein Absinken der Zellmembranspannung nahezu alle chronischen und akuten Krankheiten entstehen können.

Nach ihrem Modell ist der Mensch nur so gesund wie seine Zellen und wie diese miteinander kommunizieren können. Die Gesundheit der Zelle lässt sich demnach an diesem einfachen Parameter festmachen: der elektrischen Zellmembranspannung.

Hat die Zelle eine Spannung von idealerweise -70 mV, so hat sie genug Energie zum Leben und zur Kommunikation mit denanderen Zellen. Im Laufe von Krankheitsprozessen verringert sich diese Spannung oft auf bis zu -50 mV. Bei -40 mV können bereits Schmerzen und Entzündungen auftreten. Bei -15 mV beginnt nach Becker und Nordenstrom die Schwelle, bei der die Zelle zu einer Tumorzelle mutieren kann.

Energie für die Zellen

Aber warum sinkt die Zellmembranspannung ab? Nach ihrem Modell ist eine Hauptursache ein saures Zellmilieu. Dies bedeutet,dass im Umfeld der Zelle zu wenige Elektronen vorhanden sind und der pH-Wert absinken kann. Hier setzt der TimeWaver Home an.
Sein Ziel ist, diesen Prozess rückgängig zu machen und die natürliche Zellmembranspannung wieder herzustellen.

Die Sprache der Zelle

Wenn Frequenzen die Sprache sind, mit der auf Zellebene kommuniziert wird, können viele Krankheiten mit den entsprechenden Stromstärken und Frequenzen behandelt werden. Grundlage dieser Theorie ist, dass bestimmte Frequenzen Krankheitsbildern systematisch zugeordnet werden können. Nuno Nina hat 130.000 Frequenzen, die sogenannten Goldfrequenzen, in langjähriger Praxisarbeit zusammengestellt und spezifischen Krankheitsbildern zugeordnet.

Hinweis: Wissenschaft und Schulmedizin erkennen die Existenz von Informationsfeldern, deren medizinische und sonstige Bedeutung und die TimeWaver-Systeme mit deren Anwendungen sowie die Modelle von Bjorn Nordenstrom, Robert O. Becker und Nuno Nina zur Zellmembranspannung aufgrund fehlender wissenschaftlicher Nachweise im Sinne der Schulmedizin nicht an.